Wann:
30. Oktober 2021 um 10:30 – 18:00
2021-10-30T10:30:00+02:00
2021-10-30T18:00:00+02:00
Wo:
Shunya
Aixer Str. 68
Tübingen
Preis:
90€ Normalpreis. 65€ für Geringverdiener, 45€ für Nichtverdiener/H4. Rabatt bei Anmeldung bis 3 Wochen vorher 15€, bis 2 Wochen vorher 10€.
Kontakt:
Frédéric Holzwarth
0170-2740663

Hingabe und Kontakt – Grundprinzipien für Bewegungsfluss

30. Oktober 2021, Tübingen

Ein Workshop für Menschen mit Vorerfahrung mit Fokus auf Technik und dem, was dahinter stehtHingabe und Kontakt - Grundprinzipien für Bewegungsfluss

Es gibt nach meiner Erfahrung zwei wesentliche Grundprinzipien, die hinter jeder gelungenen Bewegungsfolge, hinter jeder gemeinsamen Improvisation stehen. Eine Bewegungsfolge, die nicht in diesen Prinzipien gründet, bleibt hölzern und kann bestenfalls abgespult werden. Eine Improvisation im Kontakt wird ohne diese Prinzipien bald stocken oder auseinanderfallen.

Es sind dies als erstes die Losgelassenheit und Hingabe, die Bereitschaft, bei allen Bewegungen und Veränderungen mitzugehen, sich dem Bewegungsfluss hinzugeben, innerlich, in allen Zellen und den Muskeln ja zu sagen, zu den sich ständig verändernden Nuancen, Kräften und Richtungen. Es ist ein Muskeltonus zwischen Abgabe und Kontrolle, eine Wachheit und Aufmerksamkeit, Präsenz mit allen Sinnen und eine Offenheit, sich Veränderungen hinzugeben, anzupassen und Pläne und Sicherheiten loszulassen, ohne die eigene Sicherheit zu vernachlässigen.

Es ist zweitens der satte, der sichere Kontakt. Dieser muss nicht ständig aufrechterhalten werden. Improvisation ist auch ohne ihn möglich. Jedoch wird nur mit dem Lehnen, dem Abgeben von Gewicht und dem Aufbau eines satten Kontaktes die verspielte Akrobatik, die der Contact Improvisation zu eigen ist, möglich. Ein Kontakt, in dem ich Gewicht und Richtung – und damit Information über mich, meine Bewegung und meine Kräfte – vermittle. Ein Kontakt, durch den ich Druck und Kraft erlebe und damit Information über die Bewegung, Stabilität und den Schwerpunkt meiner Tanzpartner*in erfahre.

Schließlich ein Kontakt, dessen Intensität ständig moduliert wird, um die Passung der Körper den Kräften, die da sind und sich andeuten, anzupassen. Nur, wo die Passung der Körper in einem stimmigen Verhältnis zu den Kräften steht, können diese Kräfte ohne Verlust, ohne Ruckeln, Nachjustieren, Anspannung oder Kontaktverlust fließen. Dadurch kann eine Bewegungsfluss und letztlich ein Erlebensfluss, ein Flow entstehen.
Im Workshop werde ich mit Spiel und Bewegungsfolgen die Prinzipien verdeutlichen und erlebbar machen. In den Bewegungsfolgen wird der Wert der Prinzipien deutlich, wenn sie leicht, spielerisch und variantenreich gestaltet werden können und wir rasch aus der Phase des Durcharbeitens in den Genuss und das Ausprobieren kommen.

Der Workshop richtet sich an Menschen mit Vorerfahrung in der Contact Improvisation, Menschen, die noch nicht so lange praktizieren und sich für Herausforderung bereit fühlen, Menschen, die schon länger tanzen und die Schwelle hin zum akrobatischen Tanzen überschreiten wollen, Menschen, die ihre Bewegung verfeinern, sensibler und präziser gestalten wollen und Menschen, die sich einfach mit Begeisterung in die Bewegung stürzen möchten.

Zeiten: Sa, 30. Oktober 2021, 10:30-18:00 mit Mittagspause.

Ort: Shunya, Aixer Str. 68, Tübingen

Beitrag: 90€ Normalpreis. 65€ für Geringverdiener, 45€ für Nichtverdiener/H4.

Rabatt bei Anmeldung bis 3 Wochen vorher 15€, bis 2 Wochen vorher 10€. Falls es am Geld scheitern sollte, sprich mich an.
Max. 16 TN.

Workshop Sprache Deutsch, nach Bedarf auch Englisch
Workshop language: German with the possibility of English

Zu Frédéric Holzwarth: www.movement-contact-play.de/frederic

Frederic Holzwarth, Contact Improvisation Tübingen

 

 

 

 

 

Stimmen von Teilnehmer*innen: www.movement-contact-play.de/testimonials